Erik Simon

đŸ‡©đŸ‡Ș Autor, Herausgeber, Übersetzer

Erik Simon, Jahrgang 1950, Diplomphysiker, trug als Lektor und Herausgeber wesentlich zur Publikation auslĂ€ndischer Science Fiction in der DDR bei; selbst ĂŒbersetzt hat er unter anderem BĂŒcher von A. und B. Strugatzki, Andrzej Sapkowski, Vernor Vinge und den populĂ€rwissenschaftlichen Teil vom Terry Pratchetts »Wissenschaft der Scheibenwelt«. Seinem DebĂŒtband als Autor »Die ersten Zeitreisen« (1977 zusammen mit Reinhard Heinrich) folgten weitere SF-ErzĂ€hlungsbĂ€nde in der DDR und im Ausland, seit 2002 schließlich die Werkausgabe »Simon’s Fiction«, die nun in erweiterter Form bei Memoranda erscheint. Neben einigen internationalen SF-Preisen hat er fĂŒnfmal den Kurd Laßwitz Preis gewonnen, darunter zweimal als alleiniger Verfasser der besten deutschsprachigen ErzĂ€hlung und einmal als Ko-Autor der SteinmĂŒllers.

Bei uns beantwortet Erik gemeinsam mit Hardy Kettlitz und Hannes Riffel die Frage „Was macht eigentlich ein Herausgeber“ – am Freitag, den 19.05. von 12 bis 13 Uhr in Atelier 4.

Hier geht es zum Programm der MetropolCon.